Zur Aufrechterhaltung einer geordneten Anglerstruktur sind ein paar Dinge im Allgemeinen zu beachten.

ACHTUNG WICHTIG: Eine ungarische Angellizenz ist bei uns notwendig!

Für alle die diese Lizenz nicht haben, gibt es zwei Wege diese zu erlangen:

  • Wer eine österreichische Fischerkarte hat, sollte uns davon via Whats Up (0043/676/3950763) ein Foto schicken. Außerdem brauchen wir ein Foto vom Reisepass oder Personalausweis, sowie den ledigen Namen der Mutter des Antragstellers (das ist in Ungarn wirklich nötig...). Mit diesen Infos können wir dann bereits im Vorfeld eure Lizenzen lösen. Ihr erhaltet sie dann gleich bei eurer Ankunft von uns.
  • Wer keine österr. Lizenz besitzt hat die Möglichkeit online eine Prüfung zur Erlangung der ungar. Lizenz abzulegen. Das kann bereits von zuhause aus gemacht werden. Ansonsten machen wir es mit euch zusammen gleich bei eurer Ankunft. Der Zeitaufwand beträgt etwa 30 min. Wichtig ist , dass ihr eine funktionierende E-Mail-Adresse  habt. Also bitte diese zumindest bereits in Österreich einrichten. 

Allgemeine Regeln

  • Laut dem ungarischen Angelgesetz sind pro Angler 2 Ruten erlaubt
  • Laut dem ungarischen Angelgesetz muss mindestens eine Person pro Angelplatz in unmittelbarer Nähe der Ruten sein. Es spielt keine Rolle wie toll die Bissanzeiger sind, oder wie schlecht das Wetter ist. Das Schlafen bei den Ruten wird toleriert. Falls sich die ganze Gruppe in der Hütte befindet müssen die Ruten eingeholt werden.
  • Das Mitbringen von eigenen Booten ist nicht erlaubt
  • Das Mitbringen von eigenen E-Motoren ist erlaubt
  • Futterboote und Echolote sind erlaubt
  • Anfüttern ist in einem verträglichen Rahmen erlaubt. Bitte sprecht vor Ort mit jemandem aus unserem Team.
  • Im Zeitraum von 1.Juni bis 30.September kein Anfüttern mit öligen Pellets oder Ähnlichem. Als Köder sind sie erlaubt.
  • Anfüttern von ungekochten oder stinkenden, vergorenen Partikeln ist verboten.
  • Köderfische aus anderen Gewässern dürfen nicht mitgebracht werden.
  • Welse über 1,5m und Störe dürfen nicht abgewogen werden.
  • Welse und Störe dürfen nicht auf den Damm getragen oder geschleift werden. Sie sollen möglichst direkt im Wasser, oder in unmittelbarer zum Wasser versorgt, fotografiert... werden.
  • Es muss immer eine Welsplane (min.3x2m), eine Karpfencouch (eine am Boden liegende Abhakmatte ist nicht erlaubt) mit Wiegesack und ein mit Wasser gefüllter Kübel in unmittelbarer Nähe zum Angelplatz sein
  • Bei "Schlundfängen" muss die Schnur sofort gekappt werden. Bitte keine Operationen versuchen!

 

Folge uns

     

(C) welsangeln reloaded / Koronco.

Haftungsausschluss: Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht und sind Eigentum des eigentlichen Urhebers. Den vollständigen Haftungsausschluss gibt es hier.





Webdesign by Wolfman.